Die Facebook-Gruppe Beergeeks hat die Initiative ergriffen, um Geld für die Erforschung der ALS-Krankheit zu sammeln. Im vergangenen Jahr haben die niederländischen Brauereien ihren Beitrag zum ersten Mal geleistet, indem sie ein gemeinsames Bier brauten, dessen Erlös dieser Aktion zugute kommt.

In diesem Jahr werden nicht weniger als 80 Brauereien an diesem Mega-Collab teilnehmen, darunter Bierverbond. Das Bier, das wir gebraut haben, ist ein geräucherter Portier namens Road to nowhere. Eine Flasche kostet 5 Euro und nach Abzug der Mehrwertsteuer geht der volle Betrag an die ALS-Stiftung. Wer vor dem 1. Mai 2020 mit Road to nowhere bestellt, schickt danach einen Gutschein im Wert von 5 Euro. So bekommen Sie tatsächlich eine Flasche Road ins Nirgendwo von unserem Geschenk. Schöne Aktion, oder?

Wir haben es geschafft, 120 Flaschen Road ins Nirgendwo zu bekommen, also schnell sein!